Traumwagenfinder

Aktuelles

  • Neuer SEAT Vertriebsleiter für Europa

    „In den vergangenen Jahren konnten sich SEAT und CUPRA als eine der am schnellsten wachsenden Marken etablieren und ihren Marktanteil seit 2015 um rund 30 Prozent steigern", sagt Wayne Griffiths. „Mit der Ernennung von Guillermo Fadda auf dieser neuen Position möchten wir die Entwicklung in Europa nochmals deutlich vorantreiben und ich bin davon überzeugt, dass er mit seiner Erfahrung im Volkswagen Konzern dazu beitragen wird, unseren Absatz weiter anzukurbeln.“

    Seat.de:

    Neuer SEAT Vertriebsleiter für Europa
  • Der SEAT Leon in vier Generationen

    Er ist seit jeher die tragende Säule der spanischen Automobilmarke: der SEAT Leon. Auch in seiner aktuellen, vierten Generation bewahrt der stets fortschrittliche Kompakte die DNA des Modells. Alle Generationen wurden in Barcelona entworfen, entwickelt und produziert und haben wesentliche Grundzüge gemein, die den Leon zum Grundpfeiler der Marke gemacht haben. „Durch sein Design, seine Technologie und seine stetig wachsende Qualität verhalf das Modell SEAT zum Durchbruch in der Automobilindustrie“, erzählt Isidre López, der die Sammlung historischer Fahrzeuge von SEAT betreut.

    Seat.de:

    Der SEAT Leon in vier Generationen
  • SEAT feiert Dreifachtriumph

    Bei der Wahl zum Firmenauto des Jahres konnte SEAT sein großartiges Ergebnis aus dem Vorjahr wiederholen und darf sich erneut über ein siegreiches Trio freuen:

    Seat.de:

    SEAT feiert Dreifachtriumph
  • Bestens vernetzt: das Infotainmentsystem des neuen SEAT Leon

    Unsere Welt ist digital, unsere Umgebung zunehmend vernetzt. Auch unterwegs wollen wir immer online sein. Mit dem brandneuen SEAT Leon ist das jetzt möglich: Die vierte Generation des spanischen Bestsellers ist das erste umfassend digital vernetzte Fahrzeug der Marke.

    Seat.de:

    Bestens vernetzt: das Infotainmentsystem des neuen SEAT Leon
  • SEAT investiert in seine Zukunft

    Zwischen 2020 und 2025 wird SEAT fünf Milliarden Euro in unterschiedliche Bereiche investieren: Im SEAT Technical Centre sollen neue Projekte der Forschung und Entwicklung vor allem zur Elektrifizierung der Flotte vorangetrieben werden. Zudem bekommen die Werke in Martorell und Barcelona neue Produktionsanlagen. Mit dieser Investition bereitet sich SEAT auf die Entwicklung neuer Modelle und die Produktion neuer Fahrzeuge in Martorell vor und will so den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sicherstellen.

    Seat.de:

    SEAT investiert in seine Zukunft
  • SEAT MÓ: Enthüllung der neuen Mobilitätsmarke in der CASA SEAT

    Nach der virtuellen Eröffnung am 4. Juni fanden sich am heutigen Dienstag Vertreter aus der spanischen und katalanischen Politik und Wirtschaft sowie dem Sport – teils per Videoschaltung – zur offiziellen Eröffnung der CASA SEAT in Barcelona ein. Im Rahmen der offiziellen Feier gab SEAT den Startschuss für SEAT MÓ, der neuen Marke für urbane Mobilitätslösungen. Bei der Feier unterstrich der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A., Carsten Isensee, die Bedeutung des neuen Veranstaltungsortes, sowohl als Hauptsitz von SEAT in Barcelona als auch als Kulturzentrum für die Einwohner der Stadt.

    Seat.de:

    SEAT MÓ: Enthüllung der neuen Mobilitätsmarke in der CASA SEAT
  • SEAT reduziert seinen ökologischen Fußabdruck um 40 Prozent

    Bekenntnis zum Umweltschutz: SEAT hat im Jahr 2019 weiterhin an der Reduktion der Umweltbelastung durch seine Produktion gearbeitet. Der spanische Autohersteller hat die fünf wichtigsten produktionsbezogenen Umweltindikatoren seit dem Jahr 2010 um 43 Prozent reduzieren können. Dazu zählen Energie- und Wasserverbrauch, Abfallerzeugung, flüchtige organische Verbindungen und CO2-Ausstoß. So macht das Unternehmen einen großen Schritt in Richtung der für das Jahr 2025 gesteckten Ziele, die eine Reduktion der durch die Produktion bedingten Umweltbelastung um 50 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 vorsehen

    Seat.de:

    SEAT reduziert seinen ökologischen Fußabdruck um 40 Prozent